„Leckerli“

Ich werde sehr oft gefragt, welche „Leckerli“ meine Esel mögen und vertragen.

Als erstes fällt den meisten trockenes Brot ein. Das vertragen Esel allerdings sehr schlecht…? darum bitte nicht mitbringen. Auch Eis ist nicht wirklich gut für Esel – wenngleich Paula auf dem Bild ganz anderer Meinung ist?.

Meine Esel lieben ? und vertragen allerdings:

  • Äpfel??
  • Birnen
  • Bananen?
  • Weintrauben?
  • Rosinen
  • Gelbe Rüben
  • Nüsse (auch mit Schale )
  • Und auch „Studentenfutter“
  • Sowie fertige „Pferdeleckerlis“

Alles  natürlich nur in Maßen – es sind „Leckerli“ – so wie für uns   Eis ?und Schokolade☺?

Und wer ihnen ein paar frische Obstbaum- oder Haselnusszweige mitbringt, der wird ihr Herz genauso gewinnen…  auch Fichten – und Tannenzweige mögen sie gerne. Diese sollten aber auch nur in kleinen Mengen und garantiert ungespritzt sein (also keine „Weihnachtsbaumentsorgung“). Esel fressen sehr gerne Gestrüpp und Gehölze, das ist auch noch gut für ihre Verdauung – und „putzt“ die Zähne.

Ferdinand schmeckt es
Ferdinand schmeckt es…“Eselmüsli“

Rezept  für „Eselmüsli“

  • 1 Apfel /1 Birne/1 Banane (muss nicht alles drei sein.. 😉 )
  • 1 gelbe Rübe
  • Eine Hand voll Haferflocken
  • Ein paar Nüsse und Rosinen
  • Evtl Mineralfutter

Alles klein schneiden und vermischen.  Einfach himmlisch für die Esel – man sieht es Ferdinand an, wie er genussvoll die Augen schließt. ?

Wer die Gelbe Rübe und das Mineralfutter wegläßt und sich Milch drüber schüttet, kann es auch selber genießen ! 🙂